Ein Anruf genügt und der Seniorenfahrdienst der Stadt Waldershof ist für Sie da!
Klar: Senioren ohne Fahrgelegenheit sind bei Gehbehinderung oder Krankheit auf Hilfe angewiesen. Fahrten zu Terminen bei Fachärzten, zu verschiedenen Kliniken und Behörden übernimmt der Seniorenfahrdienst gerne für sie, da nicht immer Kinder oder Enkel die dafür benötigte Zeit aufbringen können.
Hier setzt der ehrenamtliche Fahrdienst der Stadt Waldershof an.

2017_web_Fahrdienst_1SeniorFahrdienst 2017
Frau Karin Drexler, Waldershof (bei Bedarf)
Telef.   09231 / 71111
Herr Raimund Rauch, Waldershof
Telef.   09231 /5051871 – Mobil 0160 4693560
Herr Karl Busch, Poppenreuth
Telef.   09231 / 7464 –  Mobil 0151 23572064

 

2017_web_Fahrdienst_2Senior

 

Frau Doris Schubert, Waldershof
Telef.   09231/7301
Frau Irmgard Rödl,Waldershof
Telef.   09231 / 71163
Frau Martha Kuhbandner, Waldershof
Telef.   09231 / 71638


Senioren, die das tolle Angebot in Anspruch nehmen und nutzen, bezahlen pro gefahreren Kilometer 30 Cent.

Sie können gerne ihre jeweiligen Fahrerinnen und Fahrer zwei Tage vor dem Termin selbst aussuchen. Sie werden dann zu Hause abgeholt, zum Ziel gefahren und dann auch wieder nach Hause gebracht.
Sie brauchen uns nur anzurufen, wir sind jederzeit und gerne für Sie da.
Die Stadt Waldershof unterstützt das Projekt und übernimmt die Zusatzversicherung für die Fahrer/innen, falls einmal ein Unfall passieren sollte.

———————————————————————————————————————–
Fahrdienst in Waldershof sei 2014
Ins Leben gerufen hat den Fahrdienst Seniorenbeauftragter und jetziger stellv. Bürgermeister der Stadt Waldershof Karl Busch, der große Beliebtheit und einen sehr engen Kontakt zu den älteren Mitbürger/inne/n in der Stadt und den Ortsteilen vorzuweisen hat. Unterstützung fand er damals bei Sonja Kaatz, Koordinatorin „Soziale Stadt“ und Mario Zobel, der dem sogen. Bürgerbeirat angehörte.
Zum Start im Mai 2014 betonte Karl Busch, dass der ehrenamtliche Fahrdienst keine Konkurrenz zum „Baxi“ sei. „Wir wollen unseren Senioren einen Fahrdienst anbieten, der flexibel genutzt werden kann.“ Er zeigte sich optimistisch, dass dieses neue Angebot gut angenommen wird.
—————————————————————————————————————————-
In den vergangenen Jahren haben sehr viele Bürgerinnen und Bürger mit Gehbehinderung angefragt und diesen Fahrdienst zu den Fachärzten und Behörden auch gerne in Anspruch genommen, worauf Karl Busch sehr stolz ist.
Sein Dank gilt allen ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern, die sich seit 2014 bis heute hier ehrenamtlich einbrachten und einbringen.
Ab Mai 2014 bis 31. Dezember 2016 wurden durch den ehrenamtlichen Fahrdienst
864 Einsätze gefahren und dabei 12 980 km zurückgelegt.

Eine stolze Bilanz!

Ihr Seniorenbeauftragter und 2. Bürgermeister der Stadt Waldershof Karl Busch würde sich sehr freuen, wenn sich für diese gute Tat, für diese gute Sache in der  Seniorenarbeit,weitere ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer zur Verfügung stellen würden.
Machen Sie mit und unterstützen Sie ein Projekt, das Sinn macht.

Rufen Sie einfach an: 09231 / 7464 !

Mit freundlichen Grüßen – Karl Busch