Ein sommerliches Aktiv-Wochenende
Wochenend-Ausflüge mit den Freunden bringen immer viel Spaß. Für Gruppen, die gerne in der Natur unterwegs sind, bietet sich ein Aufenthalt in Waldershof an – ein paar Tipps.

Ein sommerliches Aktiv-Wochenende in der Gruppe
Es steht ein Junggesellenabschied an und Sie möchten nicht so gern im Hasenkostüm durch die Stadt ziehen? Sie und Ihre Schulfreundinnen feiern in diesem Jahr einen runden Geburtstag, haben aber keine Lust auf Beautyfarm und Shoppingwahn? Oder Sie möchten einfach ohne besonderen Anlass mal wieder ein geselliges Wochenende verbringen, bei dem Sport und Spaß im Zentrum stehen?

Dann ist unser liebenswertes Waldershof ein guter Standort für Ihre Aktivitäten: In allen Himmelsrichtungen locken sportive Herausforderungen, gekoppelt mit wunderschönen Naturimpressionen.

Da Waldershof mitten im Naturpark Steinwald mit seinen eindrucksvollen Granitfelsen liegt, bietet es sich an, ein paar Stunden zum Sportklettern einzuplanen. Es gibt viele einfache Routen, die auch für Einsteiger gut geeignet sind. Selbst wenn Sie lieber am Boden bleiben und nur Ihre Augen klettern lassen möchten, kommen Sie im Naturpark garantiert auf Ihre Kosten. Die Ruine Weißenfels ist darüber hinaus immer einen Besuch wert! Für eine Einkehr – und übrigens auch als Übernachtungsmöglichkeit für Gruppen, es handelt sich nämlich um das Unterkunftshaus des Fichtelgebirgsvereins – bietet sich das am Fuße des Steinwalds gelegene „Marktredwitzer Haus“ an. Im Biergarten und in der urigen Gaststube erwarten Sie gutbürgerliche regionale Küche und deftige Brotzeiten.

Ein etwas entfernteres Ziel ist der Ochsenkopf. Mit 1.024 m ist er der zweithöchste Berg im Fichtelgebirge. Sie können sich dort beim Gruppenlauf austoben oder sich auf der Sommerrodelbahn vergnügen. Und auch für Mountainbiker ist das Gebiet bestens geeignet: Ein hervorragend beschildertes Wegenetz spannt sich über weite Teile des Fichtelgebirges und führt natürlich auch zum Ochsenkopf-Gipfel. Wenn Sie es bequemer haben möchten, können Sie aber auch mit der Seilbahn Ochsenkopf Süd ruck, zuck mit Ihren Bikes nach oben schnurren. Von der Bergstation aus ist in der Sommersaison eine mehr als 2 km lange Single- Trail-Strecke befahrbar, die – mit ein paar einfacheren Ausweichpassagen – zur Talstation Süd führt. Stattdessen können Sie natürlich auch von der Bergstation aus eine beliebig lange Rundfahrt machen oder einfach auf dem vorhandenen Mountainbike-Netz eine Talfahrt genießen.

Oder wie wäre es mit einem privaten kleinen Tennisturnier? In der Tennisanlage des TC Waldershof dürfen auch Gäste jederzeit gern die Schläger schwingen. Als größere Gruppe sollten Sie sich am besten im Vorfeld anmelden. Und im Anschluss an das Match können Sie sich gleich nebenan im Naturbad Kösseinebad erfrischen.

Spritztour gefällig? Bei Kanusport Frieser in Weiden können Sie sich Kanus leihen, um beispielsweise auf der Waldnaab eine abwechslungsreiche Fahrt zu unternehmen. Familie Frieser hält verschiedene Tourenvorschläge für Sie bereit – sei es für eine geruhsame Wanderfahrt oder auch für Wildwasser-Action. Na dann: Schiffchen ahoi!

 

Mit Kindern in Waldershof
Familientage im malerischen Waldershof sind angesagt? Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihren Aufenthalt für die Kleinen aufregend und dennoch kindgerecht gestalten können.

„Wenn wir im Sommer mal nach Waldershof fahren ...“
Wenn Sie an einem Sommerwochenende mit Ihren Kindern nach Waldershof kommen, können Sie ein blaues Wunder erleben – und noch vieles mehr:

Zwischen Waldershof und dem Ortsteil Rodenzenreuth liegt das lauschige Naturbad Kösseinebad. Man kann dort bei freiem Eintritt wunderbar baden und vom Sprungturm hüpfen. Außerdem können Sie Ruderboote mieten und sich ganz besondere Tretboote leihen: Sie sind wie coole Autos gestaltet und haben eine integrierte Rutsche, die direkt ins Wasser führt. Auch ein Beach-Volleyballfeld und eine Bocciabahn laden auf dem 22.000 qm großen Gelände zur Action ein.

Für Groß und Klein beeindruckend ist ein Spaziergang im Naturpark Steinwald mit seinen spektakulären Felstürmen. Mittendrin liegt die verwunschene Burgruine Weißenstein und auch der Aufstieg auf den Oberpfalzturm, der eine überwältigende Aussicht über die Gegend bietet, ist ein kleines Abenteuer. Wenn es etwas sportlicher zugehen darf, ist der 62,5 km lange Steinwald-Radrundweg als Tagestour empfehlenswert. Dieser führt direkt am südöstlich von Waldershof gelegenen Wirtshaus Stieglmühle vorbei. Idyllischer Biergarten, Spielplatz und Teich laden zu einer entspannten Rast ein. Bei kühleren Temperaturen geht es drinnen in der Müllerstube ganz besonders gemütlich zu.

Ähnlich spannend ist ein Besuch im Felsenlabyrinth Luisenburg, nordwestlich von Waldershof. Man fühlt sich dort wie in einem Märchen! Für den Rundgang durch diese einmalige Kulisse benötigt man etwa 1,5 Stunden. Der Labyrinth-Eingang befindet sich beim Kassenhäuschen im Süden der Freilichtbühne (Hinweisschilder).

Lust auf Geschichte? In der Nähe von Tirschenreuth finden Sie den Ort Falkenberg mit der gleichnamigen Burg, die mitten im Ort malerisch auf einem Felsen steht. An den Sommerwochenenden öffnet sie ihre alten Tore für Besucher. Und auch in der 27 km von Waldershof entfernten Klosterstadt Waldsassen können Sie mit Ihrem Nachwuchs auf den Spuren der Vergangenheit wandeln. Dabei hilft Ihnen die kostenlos erhältliche Broschüre „Historischer Spaziergang“. Ein Highlight des Ortes ist die berühmte Basilika aus dem Barock – ein Baustil, der Kindern wegen seiner verspielten Elemente in der Regel besonders zusagt. Außerdem bietet das Stiftlandmuseum drei Quiz zum Download an, damit Sie den lehrreichen Museumsbesuch mit einem unterhaltsamen Rätselspaß verbinden können.

Falls Ihre Kinder gern mal eben ins Ausland reisen möchten, ist es übrigens auch nach Tschechien ganz nah –hübsche Kurstädtchen Franzensbad (Františkovy Lázně) mit seinen gelben klassizistischen Fassaden liegt beispielsweise nur knapp 34 km entfernt. Sie können es zu Fuß oder mit der kleinen Kurbahn erkunden.

Sie möchten lieber vor Ort bleiben? Direkt in Waldershof gibt es sieben öffentliche Spielplätze, zum Beispiel am Federacker, am oberen Kirchsteig und im Stadtpark. Der Automobilclub Waldershof hat eine engagierte und erfolgreiche Abteilung Jugend-Kart – interessierte Mädchen und Jungen (und natürlich auch ihre Eltern) sind immer herzlich eingeladen, beim Training zuzuschauen!

 

Entspannung in Waldershof
Endlich mal eine Auszeit nehmen und Kraft tanken? Das geht in und um Waldershof besonders gut! Im Folgenden finden Sie tolle Tipps für ein Wochenende zu zweit.

„Schatz, wir könnten doch mal wieder ...“
Sie sind auf der Suche nach einem Ort, an dem Sie ein ebenso gefühlsbetontes wie erlebnisreiches Wochenende mit Ihrem Liebsten verbringen können – nur Sie beide? Dann ist Waldershof genau die richtige Idee!

Um den Kurzurlaub so richtig romantisch einzuläuten, schlagen wir einen Besuch der Dreifaltigkeitskirche „Kappl“ in der Nähe von Waldsassen vor, einer der eigenartigsten Kirchenschöpfungen in Deutschland. Der Trinitätsgedanke wurde baulich perfekt durchdekliniert: Von außen am auffälligsten sind die drei Türme mit ihren Zwiebelhauben – aber auch im Innenraum werden Sie immer wieder der Zahl drei begegnen. Lassen Sie sich Zeit, alles zu entdecken. Besonders symbolträchtig ist der Besuch für Paare, die sich wünschen, bald zu dritt zu sein.

Danach können Sie sich den Kopf durchpusten lassen, beispielsweise bei einer Wanderung auf dem nahegelegenen, ca. 600 m hohen Glasberg. Sie können sich aber auch in „Teufels Küche“ begeben – so nennt sich ein Bachtal südlich von Tirschenreuth, in dem sich malerische Granitformationen finden. Die mächtigen Felsblöcke wirken fast ein wenig unheimlich, so dass sich gute Gelegenheiten ergeben, sich „schutzsuchend“ aneinanderzukuscheln.

Wenn Sie genug von der Waldeinsamkeit haben, empfehlen wir Ihnen eine Stadtbesichtigung in Bayreuth, Hof oder Weiden – alle drei sind absolut sehenswert und liegen jeweils ca. 50 km von Waldershof entfernt. Sie können sich für einen Ort entscheiden oder auf einer Rundtour das gesamte Städtedreieck kennenlernen.

Einen Museumsbesuch, bei dem sowohl die Damen als auch die Herren voll auf ihre Kosten kommen, können Sie in der Stadt Selb einplanen, dem Zentrum der deutschen Porzellanindustrie: Das „Porzellanikon“ umfasst nämlich gleich mehrere Museen: Das Rosenthal Museum zeigt Teile seiner legendären Produktpalette – viele Klassiker, aber auch besondere Stücke von Künstlern wie Salvador Dalí, Walter Gropius, Roy Richtenstein und Victor Vasarely. Beim Europäischen Museum für Technische Keramik  liegt der Schwerpunkt auf der Hochleistungskeramik, die heute vielfach zum Einsatz kommt – z.B. medizinisch als Ersatz für Knochen, als Fahrzeug-Panzerplatten oder als Hitzeschild am Space Shuttle. Zu guter Letzt vermittelt das Europäische Industriemuseum für Porzellan Erkenntnisse über die Porzellanherstellung sowie die Sozialgeschichte der Arbeiter.

Oder steht Ihnen der Sinn mehr nach Entspannung und Wellness? Dann lockt in nur 37 km Entfernung das Sibyllenbad in Neualbenreuth. Hier wartet nicht nur ein orientalischer Badetempel auf Sie, sondern auch ein Teehaus mit Ruhezonen, ein Heilwasserparcours, eine Verdunstungsgrotte, ein Dampfbad und ein Außenbadebereich – gehen Sie zu zweit auf Tauchstation!

 

INTERESSANTE LINKS

Landkreis Tirschenreuth
Fichtelgebirgsverein Waldershof
bayern-fichtelgebirge.de
Urlaub im Steinwald
Steinwald Allianz
Interaktive Karte der Steinwald Allianz
Tournatur Veranstaltungen
Webcam Kösseine
Oberpfälzer Wald
Bayernbike
Naturpark Steinwald e.V.
tz-fichtelgebirge.de