Bisher bekannte Fakten zu der geplanten Asylbewerberunterkunft (Stand 19. Januar 2016)

  • Der Landkreis Tirschenreuth ist seit geraumer Zeit auf der Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge.
  • Die KEWOG wurde auf Kreisebene damit beauftragt, nach geeigneten Möglichkeiten zu suchen.
  • Da das Grundstück hinter dem Seniorenheim der KEWOG gehört, kommt nun Waldershof ins Spiel.
  • Das Landratsamt Tirschenreuth hat die Stadt Waldershof entsprechend darüber informiert, dass an dieser Stelle ein Konzept für die Bebauung mit einer Gemeinschaftsunterkunft besteht (noch kein Bauantrag!).
  • Bekannt ist bisher die beabsichtigte Größe und die Bauweise der Unterkunft.
  • Es ist noch nicht klar, wer dort untergebracht wird und wie lange.
  • Es wird dazu eine Bürgerversammlung geben.
  • Alle Politiker im Rathaus und im Stadtrat wollen eine vernünftige Lösung.
  • Die gemeinsame Pressekonferenz der Bürgermeisterin und der Fraktionssprecher sollte dazu dienen, so früh wie möglich zu informieren und Transparenz zu schaffen.
  • Am 28. Januar 2016 wird der Stadtrat in seiner Sitzung das Thema behandeln (öffentlicher Teil). Friederike Sonnemann, Erste Bürgermeisterin