image003

Freude bei den Mitarbeitern der Stadt Waldershof: Ein nagelneues Elektroauto, ein BMW i3 mit 170 PS, steht jetzt den Mitarbeitern der Stadtverwaltung für Dienst- und Botenfahrten zur Verfügung.

Mit Energie aufgetankt wird das neue Fahrzeug am Rathaus. Der neue I3 tritt die Nachfolge des 11 Jahre alten (Opel Corsa) an. Das neue Fahrzeug wird vorerst auf 2 Jahre von BMW geleast.

Der BMW I3 ist auch in seiner nachhaltigen Bauweise, mit eines der führenden Modelle auf dem Markt der E-Autos.

So wird bei der Produktion im BMW-Werk in Leipzig die Energie aus regenerativen Quellen genutzt. Als Beispiel lassen sich die Carbonfasern erwähnen, die zu 100% aus Wasserkraft hergestellt werden; sowie die allgemeine Produktion – zu 100% aus Windkraft.

Die verbauten nachhaltigen Materialien im Interieur sind zum Beispiel:

  • Kenaf (Gewonnen aus der Malvenpflanze, die während des Wachstums überdurchschnittlich viel CO² in Sauerstoff umwandelt) – wird im Auto als Ersatz für erdölbasierte Kunststoffe eingesetzt

  • Schurwolle (Atmungsaktive Wollmischung im Sitz)

  • Eukalyptusholz (Mit einer der schnellsten nachwachsenden Baumarten und die Hölzer stammen aus FSC-zertifiziertem Plantagenbau)

  • Olivenblattgegerbtes Leder (Der Extrakt – der bei der Olivenernte nicht benötigten Olivenblätter –  wird zum gerben des Leders verwendet)

  • Zu guter Letzt ist der BMW I3 zu 95% recycelbar (Batteriemodule zum Beispiel als Speicher für Solarenergie wiederverwenden)

Mit diesem neuen Dienstfahrzeug wird die Stadt Waldershof ihren Slogan als „Umweltfreundliche Kommune“ mehr als gerecht und ist somit auch vollkommen Emissionslos unterwegs.