Jobst-vom-Brandt-Grundschule

Unsere Grundschule verfügt derzeit über sechs jahrgangskombinierte Klassen. Darunter sind drei flexible Eingangsstufen. Der Unterricht findet in modernen und flexiblen Klassenräumen mit digitalen Unterrichtshilfen sowie in diversen Lernwerkstätten statt. Der Unterricht ist kompetenzorientiert. Als SINUS-Schule haben wir viele Möglichkeiten auch zur Förderung von begabten Kindern. Unsere hauseigene Bücherei unterstützt die Lesekompetenz der Schüler. Etliche Arbeitsgemeinschaften bereichern das Schulleben, zur Zeit sind das u. a. Schulspiel, Singklasse, Percussion, Judo, Tennis. Unsere Schule beteiligt sich am Unterrichtsprogramm „Klasse 2000“ das der Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung dient. Die Sporterziehung erhält bei uns besondere Wertschätzung.

Die Schule bietet in eigenen Räumen ein offenes Ganztagsangebot mit frischer und regionaler Küche an. Falls gewünscht, gibt es außerdem für alle Schüler die Möglichkeit täglich in der Schule kostenlos zu frühstücken.

Ludwig-Hoffmann-Str. 2
95679 Waldershof
Telefon: +49 9231-71505
Telefax: +49 9231-7600

email@schule-waldershof.de

UNSERE WEBSITE

logo-flexgrundschule-waldershof neu RGB

Schulverwaltung

Petra Andritzky

Schulleiterin

Christa Besold

Stellvertretende Schulleiterin

Michaela Teubner

Sekretärin

Rico Brosch

Hausmeister

 

SCHULBUS

ABFAHRTSZEITEN DER BUSSE

 

Bitte 5 Minuten vor Abfahrtszeit an der Bushaltestelle sein!

Kommunikationskarte

Linie 1
Harlachhammer 7.10 Uhr
Spitzerberg 7.12 Uhr
Hohenhard – Kalvarienberg 7.14 Uhr
Kellerwiesenweg 7.16 Uhr
Hohenhard – Kaltenlohe 7.17 Uhr
Hard 7.18 Uhr
Poppenreuth 7.20 Uhr
Walbenreuth 7.22 Uhr
Masch 7.30 Uhr
Ankunft Waldershof 7.45 Uhr

Linie 2
Hohenhard – Forsthaus 7.10 Uhr
Bärnest 7.15 Uhr
Schafbruck 7.20 Uhr
Helmbrechts 7.24 Uhr
Lengenfeld 7.30 Uhr
Ankunft Waldershof 7.40 Uhr

Linie 3
Unterschurbach 7.35 Uhr
Schurbach – BH Kirche 7.37 Uhr
Rodenzenreuth Ortsmitte 7.40 Uhr
Ankunft Waldershof 7.45 Uhr

LERNEN SIE UNS KENNEN

 

Lehrerinnen

Christa Besold

Klasse 1/2a

Sprechzeiten
Donnerstag – 11:30-12:15 Uhr
Klassenzimmer 2. OG

Michaela Härtl

Klasse 1/2b

Sprechzeiten
Mittwoch – 09.50-10.35 Uhr
Klassenzimmer 2. OG

Elisabeth Pickert

Klasse 1/2c

Sprechzeiten
Freitag – 09:50-10:35 Uhr
Beratungszimmer EG

Petra Andritzky

Klasse 3/4a

Sprechzeiten
Montag – 12.15-13.00 Uhr
Rektorat

Margarete Brand

Klasse 3/4b

Sprechzeiten
Dienstag – 10:35-11:20 Uhr
Beratungszimmer EG

Maria Fritsch

Klasse 3/4c

Sprechzeiten
Dienstag – 09:50-10:35 Uhr
Klassenzimmer 1. OG

Anna Wiesnet

Sprechzeiten
Mittwoch – 10:35-11:20 Uhr
Beratungszimmer EG

Daniela Faltenbacher

Sprechzeiten
Freitag – 08:45-09:30 Uhr
Beratungszimmer EG

Lehrerkollegium

 

 

Weitere Lehrkräfte

Frau Petra Raithel, Frau Daniela Faltenbacher, Frau Anna Wiesnet, Freu Stephanie Würl, Frau Stefanie Danzer, Frau Dubaničová Pažďorová

 

Fachkräfte

Herr Pfarrer Andreas Kraft, Frau Pfarrerin Cornelia Kraft, Frau Silvia Schulz, Frau Klara Sticht, Frau Anneliese Tretter-Amschl, Frau Edeltraud Scheidler-Kunz
 

Schulverwaltung

Frau Michaela Teubner

 

Leseförderung

Frau Petra Krippner

 

Leitung OGT

Frau Natalija Messer

 

Fachkraft für Integration

Frau Carolin Kellner

 

 

 

Kunstwerke in der Mathearbeitsgemeinschaft

Jeden Dienstagnachmittag treffen sich die Mitglieder der Sinusarbeitsgemeinschaft unter Leitung von Michaela Härtl in der Jobst-vom-Brandt Schule. Zu ihr gehören Simon, Elias, Pauline, Jonas, Daniel, Florian, Lisa, Jonas und Magnus. Die Kinder kommen aus den Klassen eins bis vier. Mathematik mit Sinus bedeutet kreativen, spielerischen, handlungsorientierten und verstehenden Umgang mit Mathematik. Ein Themenbereich war „Kunst und Mathematik“. Die Schüler stellten symmetrische Figuren her und gestalteten damit ein wunderschönes Kunstwerk. Die Gesetze der Achsensymmetrie wurden dabei sozusagen nebenbei erlernt. Jeder konnte auf seinem Niveau zum Gelingen des Kunstwerkes beitragen, von der ersten bis zur vierten Klasse. Auch zum Thema „Parkettierung“ fertigten die Schüler Arbeiten an. Dabei geht es um die Aneinanderreihung immer wiederkehrender Muster, ebenfalls ein Stilmittel moderner Kunst. Ein weiteres Thema stellte die Kombinatorik dar. Auch dazu klebten die Kinder Plakate. Sie stellten dar, wie viele Möglichkeiten es gibt, sich mit drei T-Shirts, drei Hosen und zwei Paar Socken immer wieder anders anzuziehen.